Antrag „Überdachte Fahrradunterstände an den Schulen des Landkreises“

20.10.18

im Auftrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen möchte ich folgende Maßnahmen
beantragen.

  1. Der Landkreis wird beauftragt, den Bedarf an überdachten Fahrradunterständen und die Kosten, die pro Schule entstehen, zu ermitteln..
  2. Wir schlagen vor, dass mit dem Ratsgymnasium Rotenburg begonnen werden soll und dass hierfür im neuen Haushalt (2019) 50000 € bereitgestellt werden.
  3. Bei den neuzubauenden Schulen in Bremervörde (Gymnasium und BBS) sollten die überdachten Fahrradunterstände in die Planung mit aufgenommen werden.

Begründung:

Europaweit gibt es viele Maßnahmen in der Verkehrspolitik, den Umstieg auf das Fahrrad zu verbessern. Ein Fahrradunterstand könnte dazu beitragen.

Diese Maßnahme:

  • dient dem Klimaschutz durch weniger Verkehrsbelastung in der Stadt  (Bei schlechtem Wetter werden Schüler weniger von ihren Eltern zur Schule gefahren).  
  • fördert die Bewegung und damit die Gesundheit der Schüler.  - reduziert den Wertverlust der Fahrräder, weil sie den verschiedenen Umwelteinflüssen (besonders im Winter) weniger ausgesetzt sind.       

Zum Punkt 3 des Antrages: Am Ratsgymnasium Rotenburg sollte deshalb begonnen werden, weil die Stadt Rotenburg schon seit etlichen Jahren ein Fahrradkonzept erstellt hat, das den Umstieg auf das Fahrrad fördern soll. Dazu gehört auch die Einrichtung der Gerberstraße als Fahrradstraße, die besonders für die Rotenburger Schulen (Gymnasium, IGS und Pestalozzischule) wichtig ist.  Mit freundlichen Grüßen

Medien

Kategorie

Anträge Fraktionsinformationen