Kreisverband Rotenburg (Wümme) http://gruene-kv-rotenburg.de Der Kreisverband Rotenburg (Wümme) von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt sich vor. http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/kreismitgliederversammlung-am-13mai/ Kreismitgliederversammlung am 13.Mai http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/kreismitgliederversammlung-am-13mai/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/kreismitgliederversammlung-am-13mai/ Nach langer Zeit wieder in Präsenz, der Vorstand freut sich auf rege Beteiligung. Sun, 08 May 2022 20:00:22 +0200 http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/geestequelle-hat-jetzt-einen-gruenen-ortsverband/ Geestequelle hat jetzt einen Grünen Ortsverband http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/geestequelle-hat-jetzt-einen-gruenen-ortsverband/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/geestequelle-hat-jetzt-einen-gruenen-ortsverband/ Der Kreisvorstand gratuliert und wir wünschen viele neue Mitglieder Thu, 05 May 2022 19:24:31 +0200 http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/e-autos-fluch-oder-segen/ E-Autos, Fluch oder Segen? http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/e-autos-fluch-oder-segen/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/e-autos-fluch-oder-segen/ Das beste Auto ist kein Auto, wenn Auto dann E-Auto! Gute Zusammenfassung der Thematik von Harald Lesch:

www.youtube.com/watch

]]>
Mon, 02 May 2022 20:00:32 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/pv-gipfel-wie-kann-man-biogas-und-erneuerbare-energien-intelligent-kombinieren/ PV-Gipfel - Wie kann man Biogas und Erneuerbare Energien intelligent kombinieren http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/pv-gipfel-wie-kann-man-biogas-und-erneuerbare-energien-intelligent-kombinieren/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/pv-gipfel-wie-kann-man-biogas-und-erneuerbare-energien-intelligent-kombinieren/ Biogas aus Energiepflanzen wird zu Recht aus Umweltschutz, Naturschutz und Klimaschutz Sicht sehr... Die ersten Biogasanlagen laufen aus der Förderung nach EEG und die Frage steht im Raum ob und wie man diese existierende Infrastruktur intelligent weiter nutzen könnte oder auch neuere Anlagen für eine Klimaschutzwirkung aufwerten kann.

Es wurde das Konzept eines Biogas / Erneuerbare Energien Kombikraftwerkes diskutiert.

Basis des Konzeptes ist es Biogas aus 100% Bioabfällen zu erzeugen, mit Grünem Wasserstoff zu mischen und ins Erdgasnetz einzuspeisen oder bei Spitzlastbedarf zu verstromen und mit Batterien zur Zwischenspeicherung zu ergänzen.

 

]]>
Thu, 28 Apr 2022 10:23:56 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/fruehjahrsempfang-2022-vortrag-zu-klimafolgen-in-norddeutschland/ Frühjahrsempfang 2022 - Vortrag zu Klimafolgen in Norddeutschland http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/fruehjahrsempfang-2022-vortrag-zu-klimafolgen-in-norddeutschland/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/fruehjahrsempfang-2022-vortrag-zu-klimafolgen-in-norddeutschland/ Alle Fakten sprechen eindeutig dafür, dass die Erderwärmung menschengemacht ist. Nach dem letzten... Dr. Insa Meinke schilderte in ihrem Vortrag über Klimafolgen für Norddeutschland auf Basis möglicher Szenarien die sich aus unzähligen Simulationen mit unterschiedlichen Annahmen ergeben haben.

Die Leiterin des Norddeutschen Küsten- und Klimabüros am Helmholtz-Zentrum Hereon war der Einladung des Ortsverbands Sottrum von Bündnis 90/Die Grünen im Gasthaus Röhrs in Sottrum gefolgt. Vor den zahlreichen interessierten Gästen ging die Wissenschaftlerin detailliert auf die Folgen des Klimawandels in unserer Region ein.

Details hier in diesem E-Book: https://www.hereon.de/imperia/md/content/klimabuero/klimaberichte/hzg_norddeutschland-im-klimawandel_e-book.pdf 

]]>
Thu, 28 Apr 2022 10:18:03 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/bilder-vom-fruehjahrsempfang/ Bilder vom Frühjahrsempfang http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/bilder-vom-fruehjahrsempfang/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/bilder-vom-fruehjahrsempfang/ Gestern fand der Frühjahresempfang des Ortsverbandes in Sottrum statt. Spannende Veranstaltung mit... Hier könnt ihr euch den Klimaausblick für euren Kreis herunterladen.

https://www.gerics.de/products_and_publications/fact_sheets/landkreise/index.php.de

]]>
Mon, 25 Apr 2022 18:51:58 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/pv-gipfel-in-visselhoevede/ PV-Gipfel in Visselhövede http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/pv-gipfel-in-visselhoevede/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/pv-gipfel-in-visselhoevede/ Wir haben uns Nachmittags über die Möglichkeiten zu PV Freiflächenanlagen ausgetauscht und... Die Empfehlungen:

  • PV-Freiflächen schnell ausweisen: Prozesse parallel angehen, Klimawandel wartet nicht!
  • Naturschutz-Empfehlungen bei der Ausweisung der Flächen einfordern, Biotopverbund anstreben
  • Darauf achten, dass Gemeinden einen Anteil an den Einnahmen erhalten
  • Lokale Wertschöpfung sichern: Bürgerenergie Genossenschaften könnten z.B. mit 25% an PV-FFA beteiligt werden, Bürger können sich an Genossenschaften beteiligen
  • Pilotanlagen für den Umbau von Biogasanlagen in Kombikraftwerke von PV-FFA, Power2X und 100% Bioabfall fördern
  • Agri-PV fördern, insbesondere Nutzung als  Dauerkulturen, Dauergrünland, Gemüseanbau, Blühflächen
]]>
Mon, 25 Apr 2022 18:23:22 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/24april-fruehjahrsempfang-in-sottrum-mit-dr-insa-meinke/ 24.April Frühjahrsempfang in Sottrum mit Dr. Insa Meinke http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/24april-fruehjahrsempfang-in-sottrum-mit-dr-insa-meinke/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/24april-fruehjahrsempfang-in-sottrum-mit-dr-insa-meinke/ Stürme, Starkregen oder Dürre – die globalen Folgen des Klimawandels werden immer deutlicher. Doch... Stürme, Starkregen oder Dürre – die globalen Folgen des
Klimawandels werden immer deutlicher. Doch wie sieht es konkret
für Norddeutschland und letztendlich für unsere Region aus?
Mit welchen Auswirkungen werden Mensch und Tier
konfrontiert sein? Dieser Frage wird Dr. Insa Meinke in
ihrem Vortrag über Folgen des Klimawandels nachgehen.
Dem Ortsverband Sottrum von Bündnis 90/Die Grünen ist
es gelungen, die Leiterin des Norddeutschen Küsten- und
Klimabüros am Helmholtz-Zentrum Hereon als Referentin
für ihren Frühjahresempfang zu gewinnen.

Details: https://gruene-sottrum.de/termine/fruehjahrsempfang/

 

l. unsplash.com/@no_one_cares & r. Dr. Insa Meinke

]]>
Tue, 19 Apr 2022 14:39:12 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/atommuell-wohin-damit-nicht-in-meinen-vorgarten/ Atommüll - wohin damit? Nicht in meinen Vorgarten... http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/atommuell-wohin-damit-nicht-in-meinen-vorgarten/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/atommuell-wohin-damit-nicht-in-meinen-vorgarten/ Ist das Gutachten vom Öko-Institut eine Entwarnung, oder nur als Beruhigung der Bürgerinnen und...

Im Vorfeld zu unserem Webinar habe ich mich mit Dr. Volker Metz unterhalten und ihm einige Fragen gestellt: 

Schnellrieder: Volker - wir bei sind per Du, deshalb bleiben wir auch am Besten dabei. Würdest Du dich bitte kurz vorstellen?

Metz: Seit dem Jahr 2000 bin ich am „Institut für Nukleare Entsorgung“ bei Karlsruhe beschäftigt. Hier arbeite ich mittlerweile als einer der beiden stellvertretenden Institutsleiter. Neben meiner Forschung zu radioaktiven Abfällen beteilige ich mich an Vorlesungen und der universitären Ausbildung von Studierenden. Darüber hinaus arbeite ich im Forschungsprojekt TRANSENS mit Bürgerinnen und Bürgern zu Fragestellungen der nuklearen Entsorgung in Deutschland. 
 

Schnellrieder: "Was soll da eigentlich verbuddelt werden?"

Metz: Mehr als 17000 Tonnen abgebranntem Kernbrennstoff und 6500 Tonnen verglaster Abfälle aus der Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen sollen in tiefen Gesteinsschichten eingelagert werden. Das ist von der Menge nicht viel - es werden insgesamt so 27000 Kubikmetern dieser Abfälle erwartet. Aber da es sich um hochradioaktive Abfälle handelt, brauchen wir ein geeignetes Gestein – und wir brauchen geeignete Abschirmbehälter. Also nicht bloß „gelbe Fässer“, die zu wenig Schutz bieten würden.

Schnellrieder: "Aus welchen Phasen besteht die Endlagersuche und wo stehen wir heute im Zeitstrahl?"

MetzDas Verfahren gemäß dem Standortauswahlgesetz, StandAG, besteht aus drei Phasen. Phase (I) wurde im Jahr 2016 begonnen, und der Abschluss der Phase (III) ist für 2031 geplant. Nach Phase (III) soll der Bundestag über den Standort eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle entscheiden. Wir befinden uns jetzt im zweiten Abschnitt von Phase (I), in der ausgehend vom Zwischenbericht „Teilgebiete“ der Bundesgesellschaft für Endlagerung, BGE, diejenigen Standortregionen ermittelt werden sollen, in den mittels „übertägiger“ Messungen Erkundungen durchgeführt werden. Mit „übertägigen“ Erkundungen ist gemeint, dass z.B. mit seismischen Messgeräten an der Bodenoberfläche der Untergrund in vielen hunderten Meter Tiefe untersucht werden soll. Damit soll geprüft werden, ob sich im Untergrund tatsächlich Gesteinskörper befinden, die für die Endlagerung nuklearer Abfälle geeignet sind. 

Schnellrieder: "Jetzt liegt das Gutachten des Öko-Institut aus Darmstadt zu den Salzstöcken auf dem Tisch, was hat es damit auf sich?"

MetzDer Landkreis Rotenburg hatte beim Öko-Institut ein Gutachten zu den Teilgebieten mit Salzstöcken in Auftrag gegeben hatte. Nach Einschätzung des Öko-Instituts ist die BGE-Bewertung der Salzstock-Teilgebiete in Eurem Landkreis in einigen Punkten fragwürdig. Allerdings gibt es im Landkreis auch große Bereiche mit relativ alten Tonsteinen, sogenannten "prä-tertiären" Tonsteine, und mit relativ jungen Tonen, sogenannten "tertiären" Paläogen-Tonen. Im Vergleich zu den Salzstöcken im Landkreis sind die "tertiären" Tone, die eine Dicke von mehreren hunderten Metern aufweisen,  nach dem bisherigen Kenntnisstand für eine potentielle Endlagerung besser geeignet. 
Hier die Aussage von Landrat Luttmann zum nachlesen: 

Schnellrieder: "Bedeutet das, dass die Lagerung in Kreis nun vom Tisch ist?"

MetzNein. Aufgrund der weiten Verbreitung der "tertiären" Tone im Bereich des Landkreises Rotenburg kann nicht ausgeschlossen werden, dass hier im nächsten Schritt der Phase (I) ihre Eignung als Wirtsgesteine für ein Endlager im Landkreis Rotenburg unter-sucht werden.

Schnellrieder: Wir wollen hier ja noch nicht zu viel verraten..

Interessiert mehr zu hören? Einfach dem Link folgen und registrieren: https://gruenlink.de/29pt


Zum Referenten Dr. Volker Metz

Dr. Volker Metz arbeitet als Modulverantwortlicher im Projekt TRANSENS (Transdisziplinäre Forschung zur Entsorgung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland).

Nähere Infos über seine Arbeit am KIT finden Sie hier.

]]>
Sat, 28 Aug 2021 12:56:53 +0200
http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/die-kommunalpolitik-das-unbekannte-wesen-1/ Die Kommunalpolitik, das unbekannte Wesen http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/die-kommunalpolitik-das-unbekannte-wesen-1/ http://gruene-kv-rotenburg.de/home/news-detail/article/die-kommunalpolitik-das-unbekannte-wesen-1/ Am 12. September wählen wir die Gemeinderäte, die Bürgermeister:innen, den Kreistag und den Landrat... Viele stellen sich die Frage: "Was machen die Politikerinnen und Politiker für uns, oder wie funktionieren die Verwaltungen?" Hier gibt es ein paar Antworten:

Welche Rolle spielen die Gemeinderäte?

Die Gemeinderäte sind Ihre politischen Vertreter:innen und das Bindeglied zwischen Ihnen und der Verwaltung. Das dürfen Sie vom Rat erwarten:

  • dass der Rat transparent und offen agiert
  • dass Sie vom Rat einbezogen werden, bei Entscheidungen von großer Reichweite
  • dass Expert:innen gefragt werden, wenn der Rat einen Sachverhalt
  • nicht selbst verstehen kann
  • dass der Rat der Gemeinde-Verwaltung sinnvolle Vorgaben macht
  • dass der Rat die Arbeit der Verwaltung überwacht

darauf achten wir Grünen …

Warum sollten Landräte und Samtgemeindebürgermeister politisch unabhängig und kompetent sein?

Sie sind vergleichbar mit Manager:innen von der Größe mittelständiger Unternehmen. Sie geben Ihr Steuergeld aus. Sie handeln im Sinne der Sache und entscheiden zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Deshalb müssen sie:

  • frei sein von parteilichen Zwängen
  • über hohe Fachkompetenz verfügen
  • über hohe Sozial- und Führungskompetenz verfügen
  • die Risken abwägen und Schaden abwenden

darauf achten wir Grünen …

Warum braucht die Samtgemeinde eine starke Vertretung im Kreistag?

  • Im Kreistag wird die Zukunft der Gemeinden entschieden.
  • Dort wird festgelegt, wie unsere Dörfer
  • wachsen dürfen.
  • Dort wird festgelegt, wie viel unserer
  • Steuergelder abgegeben werden müssen.
  • Dort werden die Zuschüsse aus den Landes-
  • und Bundesgeldern verteilt.
  • Dort werden Subventionen für unsere
  • Gemeinden verteilt.

darauf achten wir Grünen …

]]>
Fri, 27 Aug 2021 18:14:59 +0200